Einstieg

Zu meinem 41. Geburtstag nach Vollendung des 40. Lebensjahres kaufte ich mir selbst als schönstes Geburtstagsgeschenk zwei Ninco F1 Bahnen zur Wiederbelebung des alten Hobbys aus Kindheitstagen.

Großer Vorteil von Ninco ist :

a. der geringe Platzbedarf dank zimmertauglicher Kurvenradien

b. die guten Stromleiter, da man bis über 30m garantiert keine Zwischeneinspeisungen braucht.

Unten der Plan meiner ersten Ninco-Bahn

1stNinco

Wie man sieht bin kein Freund von “Flüssig fahrbar”, super langen Geraden etcpp. . Wenn ich so fahren will gehe ich in einen Club, davon gibts hier in der Gegend genügend.

Endausbau Ninco :

Last_Ninco

Die Dachbodenzeit ist mittlerweile vorbei. Die Abstimmung der Autos für meinen Festaufbau mit Revell-Schienen und Ninco war zu unterschiedlich. Ich habe mich dann entschlossen Ninco aufzugeben und zu verkaufen.
Zukünftig plane ich aber auf dem Dachboden eine kleine hochklappbare Abstimmungsbahn aus Revellschienen oder Holz. Die Lauferei in den Keller, um mal eben schnell was zu testen, ist halt nicht so das wahre. Man wird schliesslich älter. Revell und Holz sind abstimmungsmäßig kompatibel.

db1Left

db1Right